Schnell gefunden: (Digitales) Schwarzes Brett über Ehrenamtstätigkeiten in der Region

BE 007
Icon Array
Werkzeug-Bild

Kurze Beschreibung des Werkzeugs

Durch digitale Informationsplattformen soll die Vielfalt der Angebote von Vereinen und bürgerschaftlichem Engagement aufgezeigt werden. Möglich ist das auf lokaler, aber auch regionaler Ebene.
Ziele sind eine bessere Kommunikation und Vernetzung sowie der Informationsaustausch verschiedener Akteurinnen und Akteuren bzw. Besucherinnen und Besuchern. Der Schwerpunkt auf kurzfristigem und phasenweisem Engagement zielt auf Menschen mit geringen zeitlichen Ressourcen wie Multilokale (Incomings und Outgoings) und Pendlerinnen und Pendler ab. Dabei ist eine Verknüpfung mit der kommunalen Vermittlung von freiem Wohnraum möglich, um Informationen gesammelt darzustellen (vgl. Projektidee W005).

Mögliche Wege der Umsetzung

  • Inhaltliche und technische Umsetzung durch die Kommunen oder den Landkreis
  • Schwarzes Brett für Erstinformationen, zusätzliche Informationen über die Kontaktdaten direkt bei den Vereinen oder Anbieterinnen und Anbietern
  • Aktualisierungsmeldungen durch die Vereine, Einpflegen der Inhalte, Koordinierung, Betreuung und Aktualisierung des Schwarzen Brettes durch Engagementlotsinnen und -lotsen (vgl. Projektidee B 007) oder Teilzeitkraft
  • Verlinkung zwischen dem digitalen Schwarzen Brett für Engagement und der Vereinsbörse
  • Erfassung von Angeboten und Nachfragen für (kurzfristiges) Engagement, Kontakt zu den Vereinen wird aufgenommen sowie Angebote und Kontaktdaten gesammelt. Aufruf an die Anbieterinnen und Anbieter von bürgerschaftlichem Engagement ihre Angebote auf dem Schwarzen Brett zu melden
  • Vermittlung zwischen Privatpersonen und Initiativen
  • Analoge Schwarze Bretter: Zentral an einer Stelle oder dezentral an mehreren Stellen, z. B. den „Kontaktstellen“ (vgl. Projektidee BE 006)

Zu erwartende Effekte für die Kommunen / die Region

Durch den gezielten Einsatz von Informationsplattformen werden die Angebote für freiwilliges Engagement und der Vereine gebündelt und zielgerichtet vermarktet sowie neue Zielgruppen erschlossen, indem der Fokus zusätzlich auf Multilokalen liegt.

Strategie: Multilokale sesshaft machen, Attraktive Lebensbedingungen für Multilokale schaffen

Zielgruppe: Incomings, Outgoings

Räumliche Ebene: kommunal, überkommunal, regional

Projektart: organisatorisch, beratend/vermittelnd

Handlungsfeld: Bürgerschaftliches Engagement

Mögliche Projektträgerinnen und Projektträger: Kommunen, Verbände/Vereine

Mögliche Projektpartnerinnen und Projektpartner: Unternehmen, Verbände/Vereine, Anbieterinnen und Anbieter ehrenamtlicher Tätigkeiten, Kontaktstellen, Ehrenamtslotsinnen und -lotsen