Gemeinsam ankommen: Vermittlung von Arbeitsplätzen für Partnerinnen und Partner

U 006
Icon Array
Werkzeug-Bild

Kurze Beschreibung des Werkzeugs

Unternehmen vermitteln in Kooperation mit Kommunen Arbeitsplätze für die Partnerin oder den Partner der Multilokalen. Dadurch erhöht sich die Chance, den gesamten Haushalt sesshaft zu machen. Zielgruppe sind multilokale Incomings, die sesshaft werden und ihre Partnerin oder ihren Partner bzw. ihre Familie „nachholen“ wollen. Die Projektidee kann dadurch auch einen Beitrag zur Gewinnung von Fachkräften leisten.

Mögliche Wege der Umsetzung

  • Ansprache multilokaler Incomings durch die Unternehmen, „bewerben“ der Unterstützung bei der Arbeitssuche von Partnerinnen und Partnern durch Unternehmen in Kooperation mit Kommunen
  • Einrichten einer Anlaufstelle für arbeitssuchende Partnerinnen und Partner bei der Kommune
  • Vernetzung der Unternehmen untereinander und mit den Kommunen, um Informationen über „passende“, freie Stellen zügig verfügbar zu haben

Zu erwartende Effekte für die Kommunen / die Region

Durch die Vermittlung der Arbeitsplätze gewinnt die Region an Attraktivität, v. a. für Incomings mit Partnerin oder Partner sowie der Familie.

Good practice (Beispiele)

Strategie: Multilokale sesshaft machen

Zielgruppe: Incomings

Räumliche Ebene: lokaler Standort, kommunal, überkommunal

Projektart: beratend/vermittelnd, vernetzend

Handlungsfeld: Unternehmen

Mögliche Projektträgerinnen und Projektträger: Kommunen, Unternehmen

Mögliche Projektpartnerinnen und Projektpartner: Kommunen, Unternehmen