Vereine bewegen sich: Anpassung von (Engagement-)möglichkeiten an knappe Zeitressourcen der Multilokalen

BE 003
Icon Array
Werkzeug-Bild

Kurze Beschreibung des Werkzeugs

Mit Blick auf die eingeschränkten Zeitressourcen und Zeitfenster von Multilokalen (Incomings und Outgoings) sowie Pendlerinnen und Pendlern entwickeln die Kommunen in Zusammenarbeit mit Vereinen, Initiativen sowie weiteren Akteurinnen und Akteuren, wie z. B. Unternehmen, kurzfristige und/oder projektbezogene Engagementmöglichkeiten – auch durch Veränderung bestehender Engagementangebote. Sie überprüfen zudem, inwieweit Sie Angebote machen können (Kurse, Trainingszeiten usw.), die die eingeschränkten Zeitressourcen der Multilokalen und Pendlerinnen und Pendlern berücksichtigen. So wird durch die Schaffung eines passenden Angebots aktiv auf Multilokale zugegangen.

Mögliche Wege der Umsetzung

  • Themenorientierte und projektbezogene Vernetzung von Vereinen, Initiativen, weiterer Akteurinnen und Akteure, koordiniert durch die Kommune
  • Themenorientierte und projektbezogene Vernetzung von Vereinen, Initiativen, weiterer Akteurinnen und Akteure, koordiniert durch die Kommune
  • Ggf. Anpassung von Angeboten der Vereine (Kurse, Trainings usw.) an die zeitlichen Ressourcen (z. B. „Di-Mi-Do-Sport für Incomings“)
  • Diese Angebote klar nach außen kommunizieren, z. B. im Rahmen der kommunalen Gesprächsrunden
    (vgl. Projektidee BE 001), durch die Engagementlotsinnen und -lotsen (vgl. Projektidee BE 006) oder zur Information bei vorhandenen Kontaktstellen und Treffpunkten (vgl. Projektidee BE 007)
  • Testphase: Entwickeln und Bewerben zeitlich begrenzter und flexibler Angebote an Menschen mit knappen Zeitressourcen, Auswerten der Testphase, Bewertung auch durch Multilokale, ggf. Angebot modifizieren und in Jahresprogramm aufnehmen

Zu erwartende Effekte für die Kommunen / die Region

Multilokale sowie Pendlerinnen und Pendler finden schneller Zugang zum Engagement und können sich aktiv einbringen. Durch die stärkere Orientierung auf zeitgemäße Nachfrage nach bürgerschaftlichem Engagement können Multilokale besser eingebunden und so neue Zielgruppen erschlossen werden. Angebote der Vereine, die die zeitlichen Einschränkungen berücksichtigen, können den Vereinen neue Aktive bringen.

Strategie: Attraktive Lebensbedingungen für Multilokale schaffen

Zielgruppe: Incomings, Outgoings

Räumliche Ebene: kommunal, überkommunal

Projektart: organisatorisch, beratend/vermittelnd

Handlungsfeld: Bürgerschaftliches Engagement, Unternehmen

Mögliche Projektträgerinnen und Projektträger: Kommunen

Mögliche Projektpartnerinnen und Projektpartner: Verbände/Vereine, Lokale Bevölkerung, Initiativen